Schnittkonstruktion für Könner – Teil 3, die Schnittteile für die geschlitzten Ärmel

Der Ärmel besteht aus 3 Schnittteilen und aus verschiedenen Stoffen. Ich bin mir noch nicht sicher, auf jeden Fall 3, vielleicht auch mehr.

  • Der Unterärmel ist später nicht zu sehen. Er trägt den ganzen Ärmel. Die oberen Stofflagen werden auf den Unterärmel genäht.
  • Der obere Ärmel ist sehr weit und deutlich länger, als das Ausgangsschnittteil. Diese Weite wird später mit mehreren Raffungen wieder eingehalten.
  • Die Ärmelschlitze werden mit (kontrastfarbigem) Futterstoff verstürzt.
kostenlose Anleitung: Wie konstruiere ich ein Schnittmuster für ein Renaissance-Kleid?
So kannst du aus einem langen Ärmel einen geschlitzten Ärmel für ein Renaissancekleid konstruieren.

so sehen die fertigen Schnittteile aus: https://schoenesachenblog.wordpress.com/2017/01/20/schnittkonstruktion-fuer-koenner-teil-4/

0 Gedanken zu „Schnittkonstruktion für Könner – Teil 3, die Schnittteile für die geschlitzten Ärmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.